Hilfsnavigation:

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Workshops, Seminare und Trainings

§ 1 Leistungsbeschreibung  

Die vertraglich vereinbarten Leistungen ergeben sich aus den Workshop- und Seminarbeschreibungen oder aus der Teilnahmebestätigung. Sniffdog behält sich jedoch notwendige kurzfristige Änderungen sowie zeitliche Verschiebungen vor, ist aber bemüht, der ursprünglichen Planung möglichst nahe zu kommen. Im Falle von gravierenden Änderungen der Leistungsbeschreibung hat der Teilnehmer das Recht innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Änderungen schriftlich vom Vertrag zurückzutreten. Die bereits entrichtete Teilnahmegebühr wird dann zurückerstattet.  

§ 2 Teilnahmebedingungen  

Die Teilnahme an Veranstaltungen von Sniffdog erfolgt auf eigene Gefahr. Die Teilnahme bzw. das Mitführen von Hunden ist nur gestattet, wenn der Hundehalter eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat. Der Hundehalter ist verpflichtet vor Beginn der Veranstaltung oder vor der ersten Trainingsstunde Sniffdog über Verhaltensauffälligkeiten seines Hundes, wie beispielsweise übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit, aufzuklären. Im Falle von Aggressionen gegenüber Menschen ist der Hundehalter verpflichtet, einen passenden Maulkorb mitzubringen, an den der Hund gewöhnt ist. Das Prinzip des Mantrailings ist die Suche nach vermissten Personen. Das Training findet in Wäldern, Ortschaften oder Städten statt. Der Hundehalter und sein Hund befinden sich während des Trainings in der Öffentlichkeit, und haben sich dementsprechend zu verhalten. Sniffdog haftet nicht für Schäden, die dem Hund oder Hundehalter durch Dritte zugefügt werden. Ebenfalls wird keine Haftung für Schäden übernommen, die durch Bodenbeschaffenheit oder die Umwelt allgemein entstehen. Mit der Anmeldung erklärt jeder Teilnehmer, dass diese Bedingungen erfüllt und akzeptiert werden.  

§ 3 Verbindliche Anmeldung zu Workshops und Seminaren  

Die Anmeldung erfolgt schriftlich/per Mail und verbindlich durch den Anmeldenden, ebenso für weitere Teilnehmer, die in der Anmeldung namentlich aufgeführt sind. Ein Vertrag kommt mit der Annahme und Bestätigung durch Sniffdog zustande und bedarf keiner bestimmten Form. Die Workshopgebühr wird mit der Anmeldung und nach der Bestätigung durch Sniffdog sofort fällig. Da die Teilnehmerzahl bei Workshops begrenzt ist, werden die vorhandenen Plätze in der Reihenfolge des Zahlungseingangs vergeben. Sniffdog hat insofern das Recht, auch nach erfolgter Teilnahmebestätigung vom Vertrag zurück zu treten, wenn die Teilnahmegebühr nicht innerhalb der mitgeteilten Zahlungsfrist eingeht.  

§ 4 Rücktritt durch den Teilnehmer  

Der Teilnehmer kann jederzeit vor Beginn der Veranstaltung zurücktreten. Der Rücktritt hat bei Seminaren und Workshops schriftlich/per Mail zu erfolgen, bei Trainings reicht eine mündliche Benachrichtigung. Seminare und Workshops müssen bis spätestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung storniert werden, andernfalls wird eine Stornierungsgebühr in Höhe von 50 % der Teilnahmegebühr fällig. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Einganges bei Sniffdog. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht erstattet. Zur Vermeidung von Stornierungskosten, kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden.  

§ 5 Rücktritt durch Sniffdog  

Sniffdog kann vom Vertrag zurücktreten:
Ohne Einhaltung einer Frist, wenn sich der Teilnehmer vertragswidrig verhält, insbesondere wenn andere Teilnehmer oder das Ziel der Veranstaltung gefährdet werden. Bei Workshops und Seminaren bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn, bei Trainings kurzfristig, wenn die nötige Teilnehmerzahl nicht erreicht wird. Bei Ausfall des Kursleiters durch plötzliche Erkrankung und in Fällen höherer Gewalt kann es zu einem kurzfristigen Ausfall von Veranstaltungen kommen. In diesem Fall wird Sniffdog schnellstmöglich eine Ersatz-Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt organisieren, so dass bezahlte Teilnahmegebühren gültig bleiben. Andernfalls wird die Teilnahmegebühr zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche gegen Sniffdog bestehen nicht.  

§ 6 Haftung & Haftungsausschluss-Hinweis  

Die Teilnahme am Training erfolgt auf eigenes Risiko. Eine Haftung seitens Sniffdog, auch gegenüber Drittpersonen, ist ausgeschlossen. Begleitpersonen sind durch den Hundehalter davon in Kenntnis zusetzen. Der Hundebesitzer haftet für alle durch ihn oder seinen Hund verursachten Schäden. Sniffdog haftet nicht für Schäden, die während des Trainings durch grob fahrlässiges Verhalten des Hundehalters herbeigeführt werden. Sniffdog haftet nur für Schäden, die von den eigenen Trainern vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden.  

§ 7 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen  

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.  

§ 8 Gerichtsstand  

Gerichtsstand ist Düsseldorf